Erziehungskurse

Welpengruppe:
Von der 08. bis zur ca. 18. Lebenswoche können und sollten die Welpen in einer Welpengruppe beginnen, sich mit vielen Reizen auseinanderzusetzen. Ebenso wichtig ist es, dass Ihr Welpe lernt, dass er sich auf Sie verlassen und sich an Ihnen orientieren kann: bei Begegnungen mit Hunden oder Menschen, an der Leine, im Freilauf,…
Für Sie als Welpenbesitzer sind die Welpenstunden deshalb so wichtig, weil Sie hier die Grundlagen für ein vertrauensvolles Miteinander vermittelt bekommen.
Wir beginnen in der ersten Stunde mit dem Herankommen auf Ruf, dem wichtigsten Signal für den gemeinsamen Alltag.
Bitte bringen Sie eine normale Leine (keine Flexileine!), ein Halsband und kleine Leckerchen mit. Und Kleidung, die schmutzig werden kann.

Junghundegruppe:
In der Junghundgruppe arbeiten wir mit den Hunden ab der 18. Lebenswoche. Je nach Rasse oder Entwicklungsstand dauert diese Zeit bis zum vollendeten 1. Lebensjahr.
Wir arbeiten am Grundgehorsam sowohl an der Leine als auch im Freilauf. Hierzu gehören Dinge wie Herankommen auf Ruf, Sitz, Platz, Bleib….alles mit und ohne Ablenkung.

Gruppentraining adulte Hunde:

In dieser Gruppe trainieren alle erwachsenen Hunde mit ihren Haltern am Grundgehorsam. Inhalte der Junghundegruppe werden gefestigt.
Ziel ist, dass die Hunde-Halter-Gespanne eine Prüfung bestehen, die bestätigt, dass die Hunde im Alltag ein hohes Maß an Gehorsam zeigen.

Training / Kontakt: Laura Pape 0160 / 2418886

Trainingsgruppe Dummy-Basics

Grundlage für die Dummyarbeit sind solide Basics aus der klassischen Unterordnung. Korrekte Fußarbeit, Grundstellung und Ablage bzw. Steadiness-Übungen wie z. B. Walk-up’s werden in dieser Übungsgruppe trainiert und später mit einfachen Markierungen und Einweise-Übungen kombiniert.
Ziel dieser Übungsgruppe ist, den Hundeführern die Möglichkeit zur gegenseitigen Unterstützung und zum Austausch zu geben.

Diese Trainingsgruppe wird auf maximal 6 Teams begrenzt und sicheres Apportieren ist Voraussetzung.